Hotel Insel ElbaWohnung Insel Elba

Entdecken Sie die Elbe

Während eines Aufenthalts im 3-Sterne Hotel La Primula in Marciana Marina haben Sie die Möglichkeit, die Insel Elba durch interessante Ausflüge und durch Besichtigungen der wichtigsten Orte der Insel kennen zu lernen.

U-Boot-Ausflug

Das Oberflächen-U-Boot Nautilus ist zwanzig Meter lang und bietet durch das speziell angefertigte transparente Bootteil, 200 Personen Einblicke in die unversehrte Unterwasserwelt der Insel Elba.

Von Marciana Marina in Richtung Pomonte kann das faszinierende Wrack eines Handelsschiffes bewundert werden, von Portoferraio hingegen erreicht man die Gewässer des Golfo del Viticcio und somit das wunderschöne MeeresschutzgebietSecche di Capo Bianco“.

Während Sie diesen außergewöhnlichen Anblick genießen bietet Ihnen das U-Boot jeden erdenklichen Komfort: Klimaanlage, Stereoanlage, Barservice und Toiletten; machen Sie es sich daher gemütlich und genießen Sie einen außergewöhnlichen und wunderschönen Tag.

Hotel Insel Elba

Portoferraio

Portoferraio ist die Hauptstadt der Insel und Anlegestelle der Fähren aus Piombino, die Elba mit dem Festland verbinden. Hinter dem Hafen erstreckt sich die faszinierende Altstadt inmitten enger Gassen und Häuser mit blumenbespickten Balkons und kleinen Plätzen. Von hier erreicht man die nach der grausamen Invasion der Sarazener errichteten mediceischen Festungen.

Zwischen 1814 und 1815 hielt sich der temperamentvolle französische Herrscher Napoleon Bonaparte in Portoferraio auf; er ließ die heute als Nationalmuseum fungierende Villa dei Mulini erbauen, die eine herrliche Aussicht bietet und außerdem tausend Bände der persönlichen Bibliothek des Kaisers verwahrt.

Die Präsenz Napoleons zeigt sich auch auf dem Land, 6 Kilometer vom Zentrum, wo sich die Sommerresidenz des Herrschers, Villa San Martino, befand. In ihrem Innern befindet sich das damalige Zimmer Napoleons, das Ornamente mit goldenen Bienen und Sterne der Ehrenlegion besitzt, und der Ägyptische Saal, der Fresken mit den Darstellungen seiner früheren Siegeszüge enthält. Zur Villa gehört das Demidoff Museum, das eine interessante Sammlung mit Erinnerungsstücken besitzt.

Capraia

Die Vulkaninsel Capraia liegt viel näher an Korsika als an Elba und hat keine Strände. Die Insel besteht aus den Felsküsten, die sie komplett umringen und steil ins Meer abfallen. In Capraia Isola, die einzige Ortschaft der zwanzig Quadratkilometer großen Insel, befinden sich Bars und Lokale die auf den Hafen blicken. Die Abende werden durch die aus den Pubs des Zentrums tönende Musik bis spät in die Nacht hinein belebt.

Capraia zeigt all jenen seine faszinierenden Seiten, die einen Tag inmitten der Natur verbringen möchten, Pfade entlang laufend, die nur zu Fuß begangen werden können, oder Orte die nur mit dem Boot entlang der Küste, auf der Suche von Einbuchtungen erreicht werden können, wo man sich einsam in die Sonne legen und das wunderschöne Meer genießen kann.

Nicht zu versäumen sind Ausflüge nach Cala Rossa - im südlichen Teil der Insel, wo sich Reste des Vulkankegels Zenobito, eines seit Millionen Jahren inaktiven Vulkans befinden - und nach Stagnone, ein kleiner Vulkansee, der mit Seerosen bewachsen ist.

Kürzlich wurde Capraia in den Nationalpark des Toskanischen Archipels aufgenommen.